Das Dartmoor Pony

Das Dartmoorpony hat ein Stockmaß von 117 bis 128 cm. Es gibt Schwarzbraune, Braune, Hellbraune und Rappen, selten auch Füchse und Schimmel. Schecken sind nicht erlaubt. Weiße Abzeichen sind nicht erwünscht.

Ein hübscher Ponykopf mit intelligentem Auge und kleinen Ohren sitzt auf einem langen Hals, der den Reitern Sicherheit gibt. Wie bei allen Reitpferden ist eine gutgelagerte Schulter wichtig, auf die eine nicht zu kurze Mittelhand folgt.

Die Hinterhand als Motor des Ganzen soll nicht zu steil und gut bemuskelt sein. Ein stabiles Fundament mit kräftigem, kurzen Röhrbein sorgt für die nötige Sicherheit beim Reiten in unwegsamen Gelände. Kräftige, gesunde Hufe haben sich im Laufe der Zeit herausgebildet. Dartmoorponys haben ein ruhiges, vertrauensvolles Temperament und sind ideale Erstponys, trittsicher, freundlich und vernünftig.

Anno 1012 wurde das erste mal das Dartmoorpony erwähnt . Seit spätestens dieser Zeit leben diese robusten Ponys im kargen Hochmoor Südwest-Englands (Devon).

Mit den einheimischen Stuten vermischten sich zu dieser Zeit orientalische Hengste und später Vollblut- und Hackneyhengste oder sogar Shetland-Ponys. Diese Einkreuzungen brachten neben der vorhandenen Härte und Zähigkeit die hervorragenden Reit- und Fahreigenschaften. Im Jahre 1899 wurde für die Dartmoorponys dann ein Stutbuch eröffnet, um die Qualitätstandards (siehe Rassebeschreibung) der Ponys zu sichern, die auch heute fast unverändert gelten.

Das Stutbuch war auch die Grundlage für die spätere Bildung der „Dartmoor Pony Society“. Seit Gründung der „Dartmoor Pony Society“im Jahre 1957 ist das Stutbuch geschlossen, das heißt Dartmoorponys gibt es nur noch in Reinzucht.

Quelle: www.ig-dartmoor-pony.de